Tutorial: Duplo Blume selber machen

Tutorial: Duplo Blume selber machen

Vorwort

Ich habe auf Instagram damals ein Bild von einer Duplo Blume gepostet und bekam dann von vielen die Frage gestellt: Wie geht das? – Es ist eigentlich eine ganz simple Sache, wenn man denn auch weiss, wie.

Ich zeige euch in diesem Blog-Post, recht ausgiebig mit Bildern dokumentiert, wie dies genau von statten geht. Im Internet kursieren noch viele andere Anleitungen herum, welche einen aber mit Wortsalaten vom feinsten die Konzentration rauben.

Was brauch man für eine Duplo Blume ?
  • Vorzugweise erstmal ein Duplo (oder alternativ ein Kinderriegel)
  • eine Schere
  • einen Klebestift

Das braucht ihr, +Schere

Schritt 1 – Duplo essen

Vorsichtig aufmachen, ohne etwas einzureissen, anschließend Folie und Papier seperat ablegen.

Das war Schritt 1 ;)

Schritt 2 – Kleben

Dieser Schritt dient dazu, dass die Folie mehr Stabilität bekommt und das Papier gleichzeitig vor dem zerreissen schützt.

Bestreicht die weisse Seite des Papiers komplett mit Kleber. Nun legt ihr die Folie so auf, dass die transparenten Ränder (oben&unten) nicht in Kontakt mit dem Papier kommen. Sobald die Folie auf dem Papier ist könnt ihr das Papier versuchen glatt zu streichen um beulen und falten zu vermeiden. Das macht das Falten im späteren Verlauf einfacher. Legt euch auf EINE streich Richtung fest.

Schritt 3 – Schneiden

Entfernt als erstes, wie oben bereits erwähnt, die Ränder der Folie. Diese behindern euch später nur.

Trennt den oberen Teil ab, schneidet dabei ~3-4mm von dem „d“ und dem „l“ mit weg. Den oberen Rand könnt ihr erstmal weglegen.

Faltet jetzt den unteren Streifen exakt in der Mitte und schneidet Ihn dort durch. Alternativ: Teilt die Gesamtlänge des Streifens durch 6 und trennt nach euren errechneten Abständen.
Ihr könnt natürlich auch frei nach Augenmaß machen und trennt den unteren Streifen in 6 ungefähr gleich große Teile. Die Abweichungen sollten aber dennoch nicht zu groß sein.
Habt ihr alles richtig gemacht, liegen nun 7 einzelne Teile vor euch:

Schritt 4 – Falten und knicken

Den nächsten Schritt wiederholt ihr selbstverständlich bei allen 6 Blütenblättern

Faltet ein Stück als erstes mittig, Silberseite innen. faltet es auf und knick die Kanten zur Mittenlinie hin.
Dies sollte etwa so aussehen:

Klappt nun alle vier Ecken im rechten winkel zur Mittenlinie. Klingt doof, ist ganz simpel: Schaut selbst!

Klappt die Blüten zusammen, und ihr habt diesen Schritt fertig. Legt die Blätter zur Seite und schnappt euch das letzte Stück Papier, daraus wird der Stiel

Dieser wird so gefaltet, dass er am Ende eine weiße und eine silberne Seite hat. Hierzu muss er zweimal gefaltet werden. Schaut so aus:

Jetzt falten wir dann auch noch mittig, aber leicht verschoben:

Schritt 5 – Zusammstecken

Die Vorarbeit ist geleistet, jetzt bauen wir unsere Blume prinzipiel nur noch zusammen. Nehmt dazu 5 der Blätter und legt sie hintereinander, so dass die Enden Deckungsgleich sind

Schnappt euch jetzt den Stiel und packt die Blüten in den Knick, Öffnung nach oben!
Verdreht den Stiel ein wenig um die Blüten, so dass circa 8mm verdreht sind.

Jetzt kommt das sechste Blütenblatt an die Reihe, packt diese auch zwischen die Enden vom Stiel und verdreht nun bis zum Schluss die beiden Seiten.

Zugegeben: Die Blume sieht noch etwas „kratzig“ aus, wahrscheinlich so:

Faltet jetzt einfach die Blüten und und biegt diese ein wenig auseinander. Das war es dann schon!

Mein Resultat sah dann so aus:

Ihr könnt diese Anleitung selbstverständlich auf alles mögliche an Papier verwenden! Allerdings habt ihr, wie schon oben angekratzt, den Vorteil dass Folie und Papier sich gegenseitig stabilisieren. Aber ebenso gehen auch Kinderriegel, dann schaut die Blume so aus

Und nun viel Spaß beim nachmachen ;)

Teilen